Nur sex - Sexgeschichten

Die Privathure - Der Besuch beim Frauenarzt

Ab sofort werden die Figuren fiktive Namen erhalten. So werden die zwei Hauptpersonen Adam und Kate heißen ;)

Adam freute sich sehr darüber, dass Kate seinen Antrag tatsächlich angenommen hatte, obwohl sie wusste, dass es keine Liebesheirat, sondern eine Vernunftheirat werden würde.

Danach gingen sie Hand in Hand zum Abendessen und tranken so auch zusammen vor dem Kamin ein paar Gläser Wein zusammen. Dafür legten sie sich vor den Kamin und schwiegen einfach, während Adam ihr immer wieder den Busen streichelte oder sie auch hin und wieder küsste. Irgendwann gingen sie gemeinsam zu Bett und schliefen eng umschlungen zusammen ein. …
Die Privathure - Der Besuch beim Frauenarzt »

Gefügige Schlampe

Eigentlich war Anna glücklich, denn endlich wollte Ihr geliebter Freund sie heiraten. Doch er setzte Ihr eine Bedingung und sie wußte nicht ob sie diese bestehen konnte. Er sagte Ihr, das er sie nur heiraten würde, wenn sie sich sexuell in eine "gefügige Schlampe", wie er es nannte, verwandeln würde. Was er sich darunter genau vorstellte, sagte er Ihr nicht. Er teilte Ihr nur mit, das sie einen Test bestehen müßte, welcher sie für immer verändern würde, aber für eine glückliche Ehe unabdingbar wäre. Zuerst wußte sie nicht, was sie machen sollte und bat Ihn um mehr Einzelheiten, doch als er auf stur schaltete, willigte sie ein, das sie sich dem Test stellen würde. Sie liebte Ihn über alles und wollte ihn nicht verlieren. Nun saß sie mit verbunden Augen neben Ihm im Auto und wußte nicht wohin die Fahrt ging. Auf ihre Fragen bekam Anna keine Antwort. Nach ca. einer halben Stunde Fahrt hielten sie an und sie wurde von Ihrem Freund in ein Haus geleitet. Noch immer konnte sie nichts sehen. Ihr Freund sagte das er sie jetzt ausziehen würde und tat dieses dann auch. Nackt stand sie dann da. Er schaute kurz Ihren hübschen Körper mit den kleinen aber festen Brüsten an, bevor er sie hochnahm und sie auf einen Lederstuhl setzte, bei dem die Lehne weit nach hinten gestellt war, so das Anna fast gerade in dem Stuhl lag. Dann fesselte er Ihre Hände an die Armlehnen und faste Ihre Beine an, hob sie hoch und spreizte sie dabei. Er legte Ihre Beine dabei in zwei Schalen und Anna wurde bewußt, das sie in einem Stuhl saß wie er bei einem Frauenarzt stand. "Wo sind wir?" fragte sie, und "Was hast Du vor?". Er fesselte auch ihre Beine fest und sagte nur, während er auf Ihre Muschi blickte: "Du wirst es genießen..." …
Gefügige Schlampe »

Guten Morgen Sex mit der Ex im Halbschlaf

Gestern war ich zu Besuch bei meiner Ex und bin bei ihr über Nacht geblieben. Sie hat ein Ehebett, was logger für uns beide reicht. Wir schlafen schon immer Nackt und das hat sich auch nach unserer Trennung nicht geändert. Wir kommen zum Glück noch immer Prima miteinander aus.

Heute Morgen wache ich nun auf, im Halbschlaf schaue ich auf die Uhr und denke, halb Sieben? Gute Nacht und hab mich wieder zu meiner Ex rumgedreht. Wir schlafen beide auf der Seite und schaun uns so oft an. Kaum war ich weg, bin ich auf schon wieder von einem Stöhnen von ihr aufgewacht. Mein Bein ist über ihre Möse gerutscht und Sie war sofort heis und geil. Ich habs augeblicklich mitbekommen und hab mein Bein weiter an ihrer Möse gedrückt. Mit geschlossnen Augen, schiebt sie ihr Becken näher an mich, stöhnt mit jeder kleinen Bewegung und wird immer geiler. "Geil, mach weiter" sagt Sie zu mir und ich entziehe ihr mein Bein, schiebe meine Hand zwischen ihre Beine. Sie stöhnt noch hefftiger und ich weiss das Sie gleich kommt. Ich Spiele mit ihrem Kitzler, reibe meine ganze Hand über ihre Möse. Mein Schwanz ist knübbelhart und ich kann mich kaum noch zurück halten. Ich drehe mich um, beuge mich über Sie, damit Sie meinen Schwanz bläst und beginne Sie zu lecken. Tief sauge ich ihre Möse in meinen Mund, zutsche an ihrem Kitzler, kurz und schnell. Sie schreit das Sie gleich kommt und ich spüre die Wellen der Extase durch ihren Körper laufen, als ich ihre ganze Möse in meinen Mund sauge. …
Guten Morgen Sex mit der Ex im Halbschlaf »

Meine geilen Erlebnisse

Es ist ein tolles Gefühl wenn soviele Männer auf mich stehen und mich scharf finden. Deshalb bin ich auch oft im Chat unterwegs, weil es mich anregt fremde Männer zu treffen um Spass mit ihnen zu haben.
An einem weiteren Tag im Chat schrieb mit jemand an der mir ein Angebot machte. Er schrieb das er mir 1000 Franken gibt wenn er mich in den Arsch ficken kann. Ich war damit sofort einverstanden und bei diesem Mann ging es dann auch viel schneller als bei dem Cabriofahrer. Wir machten einen Treffpunkt und eine Uhrzeit aus und ich sagte ihm das ich einen blauen Minirock tragen werde. Ich gab dann auch ihm mein Foto und er war schon ganz heiss auf das kommende Treffen.
Ich würde mich nicht als Hure bezeichnen, aber wenn ein Mann von sich aus und ohne das ich etwas sage mir Geld anbietet für Sex, warum sollte ich es ablehnen? …
Meine geilen Erlebnisse »

Sandwitch Fick

Heute ist endlich der Tag gekommen, den ich mir schon seit längerer Zeit in meinen geheimsten Träumen und Sehnsüchten immer wieder ausgemalt hatte: eine lange, lust und hemmungslose Nacht mit zwei Männern. Männer wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, aber eines haben sie doch gemeinsam: den Hang zur Dominanz – und genau diese Neigung macht sie so unwiderstehlich für mich.

Durch unsere vielen Gespräche hat sich ein ganz besonderes Vertrauen aufgebaut, und nur mit diesem ist es für mich überhaupt möglich, mich völlig fallen zu lassen – einfach nur zu genießen, was auf mich zukommt. Akribisch haben wir dieses "Ereignis" geplant, gleich nach dem Kennenlernen diese ungemein erotische Spannung gespürt, die fast schon greifbar in der Luft lag. Wir alle drei leben in einer Beziehung und sind glücklich darin, doch in der Erotik fehlt uns eben allen das gewisse Etwas und irgendwie glaube ich fast daran, dass es eine Fügung des Schicksals war, dass wir uns getroffen haben. Keiner von uns will am Leben des anderen etwas ändern und das ist das Gute daran, sonst würden wir es wohl nicht derart genießen können. …
Sandwitch Fick »

Sexy schwarze Haut

Meine Frau und ich sind seit über 10 Jahren verheiratet. Wir sind glücklich, haben regelmäßig Sex und sprechen auch oft über noch unerfüllte Träume.

Die meisten dieser Träume sind sexueller Natur. Wir stellen uns manches Mal vor, wie Gruppensex wäre, oder wie es mit einem oder einer Schwarzen wäre.
Beides, Gruppensex und schwarze Haut, erregt meine Frau und mich sehr. Ab und zu schauen wir uns deswegen auch entsprechende Pornos an. Ich bin zwar mit meinen 19 x 4,5 cm auch nicht so klein gebaut, aber die schwarzen Schwänze in den Filmen sind ja wirklich riesig und auch für mich als Mann schauen sie richtig geil aus.
Als wir uns wieder einmal dieser geilen Filme ansahen, fragte ich meine Frau, ob sie denn so einen riesigen, schwarzen Prügel einmal ausprobieren möchte. Ich könnte mir das schon vorstellen, antwortete sie, aber ich muss ganz sicher gehen können, dass ich ihr dann nachher keine Vorwürfe mache, oder gar eifersüchtig werde. Ich beteuerte, dass ich ihr vertraue und mir deswegen sicher bin, dass sie mir keinen Anlass für Eifersucht geben wird.
So beschlossen wir, uns auf die Suche nach einem (oder mehrere, dachte ich insgeheim) Schwarzen zu machen, der für so ein Abenteuer zu haben wäre. Ich schaltete eine Anzeige in einer einschlägigen Zeitung und suchte auch im Internet (in der Website). Prompt erhielten wir ein paar Zuschriften, aber es war kein einziger Schwarzer dabei und so gaben wir schon fast auf. Aber nach über 2 Wochen meldete sich doch noch ein relativ junger Typ, der wirklich unseren Vorstellungen entsprach. Er war aus Ghana und machte auf den Photos, die er uns mailte, einen sympathischen Eindruck auf uns. Wir vereinbarten einen Treffpunkt. Am besagten Tag waren meine Frau und ich aufgeregt wie kleine Kinder und waren pünktlich im vereinbarten Cafe. Wir mussten nicht lange warten, da kam er auch schon direkt auf unseren Tisch zu. Hi, ich bin Dirk, sagte er in perfektem Deutsch. …
Sexy schwarze Haut »

Spontan Sex mit der Freundin meiner Schwester

Letzte Woche erlebte ich die wohl geilste Nummer meines Lebens.

Ich selbst bin 24 Jahre, war alleine zu Hause als es plötzlich an der Tür klingelte. Als ich öffnete erwartete mich die Freundin (18!) meiner Schwester in einem sagenhaft kurzen sommerlichen Outfit. Blond, Braun gebrannt, halterloses Top ohne BH, eine kurze Hose die dem Namen alle Ehre machte und einen absolut makellosen Körperbau. Sie lächelte mich verschmitzt an und fragte nach meiner Schwester – die Antwort die sie wohl schon kannte schien sie nicht sonderlich zu überraschen. Da es nicht den Eindruck machte, dass sie wieder gehen wollte fragte ich ob sie nicht rein kommen wollte.
Ohne zu zögern trat sie ein und scheute sich nicht ohne Körperkontakt an mir vorbei zu kommen. Ich war etwas überrumpellt als sie mich deutlich mit ihren Brüsten streifte und merkte wie sich unweigerlich was in meiner Hose tat. …
Spontan Sex mit der Freundin meiner Schwester »


Tema: Heiße Sexgeschichten, Geile Sexgeschichten, Erotikgeschichten, Analsex - Popoficken, Oralsex - Blasen


Willst du ficken? Nur Sex und Tschüss!